Blog

re:publica

  • 10 Mai, 2017
  • stilbuero
  • 0 Kommentare

Auf der diesjährigen Digitalkonferenz re:publica vom 08 bis 10. Mai 2017 in Berlin trafen sich rund 9.000 Teilnehmer aus 70 Ländern, um sich über Fragen der Digitalisierung und der vernetzten Gesellschaft auszutauschen. Unter dem Motto „Love Out Loud“ wurden u.a. Projekte vorgestellt, welche mehr Diversität in der IT einfordern, Geflüchteten helfen sollen oder der Flut von Hass und Beschimpfungen im Internet etwas entgegensetzen wollen. Im Mittelpunkt standen Themen wie Pressefreiheit, Menschenrechte, Datenschutz und der Einfluss von Algorithmen.

Weltweit befinden sich über 340 Journalisten bzw. Blogger im Gefängnis, warnte Markus Beckedahl von Netzpolitik.org in seiner Eröffnungsrede. Die Presse- und Kommunikationsfreiheit sowie die Privatsphäre seien auch in Deutschland bedroht.

re:publica Website
re:publica Videos

Share This Story

Categories

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.